Rückzug aus Politik: Breitwieser hört auf

Breitwieser ist seit 1981 in verschiedenen ehrenamtlichen Positionen der Gemeindegremien tätig. Das habe ihm immer Freude bereitet, auch wenn die kommunale Selbstverwaltung inzwischen nur noch auf dem Papier bestehe. Die Gemeinden hätten keinen Handlungsspielraum mehr. Das seien Gründe, die den reiflich überlegten Rückzug beeinflusst hätten.Doch Breitwieser nennt auch gesundheitliche und berufliche Gründe: Er leide an Gelenkproblemen, bedingt durch eine Arthroseerkrankung, die sich durch viel Bewegung lindern lassen. Deshalb habe er seine Tätigkeit im vermessungstechnischen Außendienst aufgeben müssen und arbeite nun in einer anderen Fachabteilung des Amtes für Bodenmanagement in Büdingen. Das lasse ihm immer weniger Zeit für die Kommunalpolitik.
Impressum   |   Kontakt   |   Datenschutz